Ausbildung - Übung mit verparkten Zufahrtswegen

Donnerstag, 11. April 2013
Übungsannahme bei der dritten Übung war ein Wohnhausbrand in der Berggasse. Beim Eintreffen am Übungsobjekt wurde der Einsatzleiter erwartet und in die Lage eingewiesen.

Hauptaugenmerk der Übung lag vor allem bei der Durchsuchung des Gebäudes und bei der Wasserversorgung. Im stark verrauchten Gebäude konnte der Atemschutztrupp bereits nach kurzer Zeit drei Kanister mit gefährlichen Stoffen lokalisieren und ins Freie bringen.

Besondere Schwierigkeiten erwarteten die Feuerwehrmänner bereits bei der Anfahrt. Durch geparkte Fahrzeuge war nur ein langsames Vorankommen möglich. Im Einsatzfall würden diese Hindernisse wichtige Zeit kosten.

Bei der Übung waren 28 Mann der Feuerwehr Aschach mit insgesamt fünf Fahrzeugen beteiligt.