Ausbildung - Scheunenbrand im Ortszentrum

Donnerstag, 12. April 2012
Als Übungsobjekt für die heutige Übung wurde vom Übungsverantwortlichen BI Ettl Michael eine Scheune im Ortszentrum ausgewählt. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges am Übungsort wurde der Einsatzleiter vom Besitzer Bgm. Fritz Knierzinger informiert, dass die Scheune in Vollbrand steht und ein Arbeiter vermisst wird. Unverzüglich wurde ein Atemschutztrupp zur Personensuche eingesetzt. Dieser konnte innerhalb kürzerster Zeit die vermisste Person retten.
Zur Wasserversorgung wurde eine Zubringleitung von der Donau errichtet. Auch diese Aufgabe konnte innerhalb kürzester Zeit zur vollen Zufriedenheit der Übungsleitung erledigt werden. Nach 1,5 Stunden im Übungseinsatz konnten die 27 beteiligten Feuerwehrmänner die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.